Jugendverbandstag der Handballjugend Sachsen

08.03.2019

Am 03.03. fand in Leipzig am Sportgymnasium der Verbandsjugendtage der Handballjugend Sachsen statt. An diesem Tag stand die Wahl des neuen Vorstandes der Handballjugend an. Bevor es jedoch zum offiziellen Teil kommen sollte, lud die Handballjugend zu einem einstündigen Workshop ein.

Der Einladung folgend neun junge Sportler aus den vier Bezirken und der Landesauswahlmannschaften. Thema des Workshops war die Frage, was Jugendsprecher überhaupt sind und was die Jugendlichen für Erwartungen an die Arbeit der Jugendsprecher haben. Aus diesem unvoreingenommenen Blick der Teilnehmer wurden interessante Themenfelder angesprochen, die teilweise bereits durch die Handballjugend abgedeckt werden. Aber auch Themenfelder, die bisher noch nicht im Blickfeld der Handballjugend waren. Diese noch nicht erschlossenen Bereiche können somit einen Anstoß für eine Weiterentwicklung des jugendlichen Engagements in Sachsen geben. Desweiteren wurde ein Blick in die Vergangenheit und Zukunft macht. So wurden die Emotionen und  Eindrücke der WM geschildert. Gleichzeitig diente diese Arbeitsphase zur Ideenfindung für Events zur bevorstehenden Heim-EM, die einer langfristigen Planung bedarf und zur gesteigerten Mitgliedergewinnung genutzt werden soll. Als Gäste beim Workshop vertreten waren Nele Förster, aus der HVS-Geschäftsstelle und der Vizepräsident Nachwuchs Günther Behla. Nach gut einer Stunde produktiver Arbeit bewegte sich der Jugendverbandstag auf den offiziellen Teil zu. Zu diesem wurden die ebengenannten Gäste durch den Präsident des HVS Uwe Vetterlein, einem Vertreter der Sportjugend Sachsen Thomas Buchmann und dem Vorsitzenden des Bezirks Leipzig Andreas Schwarz ergänzt.

Mit einigen Grußworten von Seiten der Gäste wurde der zweite Teil der Veranstaltung eröffnet. Im weiteren Verlauf gaben die beiden Mitglieder des Vorstandes der Handballjugend durch ihre Berichte einen Überblick über die positive Entwicklung der Handballjugend und über die Veranstaltungen aus der letzten Wahlperiode. In Folge wurde der alte Vorstand von den 13 anwesenden Stimmberechtigten entlastet. Nun war es an der Zeit, den neuen Vorstand für die nächsten vier Jahre zu wählen. Zur Wahl standen Aline Wittwer (19), ursprünglich vom SC Markranstädt und nun Spielerin beim HC Burgenland und Miriam Ihle (22), welche bereits in den vergangenen vier Jahren als stellvertretende Vorsitzende der Handballjugend tätig war. Beide Kandidaten wurden einstimmig in den neuen Vorstand gewählt. Zum Abschluss der offiziellen Veranstaltung gab der neue Vorstand einen kurzen Ausblick auf die bevorstehenden vier Jahre.

Zum Ausklang der Veranstaltung stand noch der gemeinsame Besuch des Heimspiels der DHfK gegen Gummersbach auf dem Plan. Mit einer starken Leistung und einem hohen Sieg bescherte die SC DHfK den Teilnehmern des Verbandsjugendtages einen schönen Ausklang.

 

Miriam Ihle

 

Foto: Aufnahme vom Workshop des HVS-Jugendverbandstag