Länderpokal 2001 ml - Sachsen belegt einen großartigen dritten Platz

21.12.2017

21.12. 13:30

Revanche – die sächsischen Handballer wollten das Ergebnis aus dem Gruppenspiel gegen den HV Sachsen-Anhalt unbedingt wettmachen und sie haben es getan. Unsere Jungs holten beim letztmalig in dieser Form ausgetragenen Länderpokal die Bronzemedaille und schlugen damit die Sachsen-Anhaltiner im Spiel um Platz drei mit 25:21. Der Halbzeitstand von 11:10 für unsere Jungs lässt erahnen, dass es ein knappes Spiel auf Augenhöhe war. „Wir haben uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Auch wenn den Jungs heute die Müdigkeit nach den bisherigen Turnierspielen anzumerken war, sie haben gekämpft und den Sieg unbedingt gewollt und am Ende verdient gewonnen“, so das überglückliche Trainerduo Enrico Henoch/Jacob Dietrich.

 

Wir gratulieren allen Beteiligten ganz herzlich zu dieser tollen Leistung!

 

 

21.12. 10:00

Mit Aussicht auf einen Podiumsplatz bestreiten die sächsischen Handballer des Jahrgangs 2001 um 12:00 Uhr ihr letztes Turnierspiel. Dass die Jungs nun um Platz drei spielen, haben sie sich hart erkämpft.

Nach einen holprigen Turnierstart mit einem Remis gegen den HV Westfalen (20:20) und einer Niederlage gegen den HV Sachsen-Anhalt (19:21) folgten zwei Siege gegen den HV Brandenburg (19:15) und den Bayrischen HV (30:24), sodass die Mannschaft von Trainer Enrico Henoch mit 5:3 Punkten als Gruppenzweiter das Viertelfinale erreichte. Der Viertelfinalgegner war Rheinland-Pfalz. Auch diese Partie konnte die Mannschaft des HV Sachsen für sich entscheiden (24:18) und somit ins Halbfinale einziehen. In diesem mussten sich unserer Jungs jedoch einer starken hessischen Mannschaft geschlagen geben (24:31). Nichtsdestotrotz kämpfen die Sachsen im heutigen Platzierungsspiel um den dritten Rang. Gegner ist der erneut der HV Sachsen-Anhalt – eine Chance für unsere Jungs das Ergebnis aus der Gruppenphase wieder wettzumachen. Wer das Spiel verfolgen möchte, kann dies über den offiziellen Liveticker zum Länderpokal 2017: http://liveticker.sis-handball.org/overview/show/001518508000000000000000000000000011000

 

Wir wünschen der Mannschaft maximale Erfolge und freuen uns auf das Spiel!

 

15.12.2017 - Auf geht´s nach Berlin

Am kommenden Sonntag startet unsere HVS-Landesauswahl 2001 männlich zum diesjährigen Länderpokal 2017. Nach einer letzten gemeinsamen Trainingseinheit am Sonntagvormittag in Leipzig und dem Besuch des Bundesligaspiels SC DHfK Leipzig vs. VfL Gummersbach geht die Reise auch in diesem Jahr nach Berlin, wo sich alle 20 Landesverbände zur Deutschen Meisterschaft der Bundesländer treffen. In Vorrundengruppe A geht es dabei gegen Westfalen (Mo., 11.30 Uhr), Sachsen-Anhalt (Mo., 14.30 Uhr), Brandenburg (Di., 10.30 Uhr) und Bayern (Di., 15.00 Uhr) um den Einzug in die Hauptrunde, welche am Mittwoch beginnt. Auch wenn die Vorrundengruppe alles andere als leicht ist, haben sich die Jungs und ihr Trainerteam vorgenommen, die grün-weißen Farben würdig zu vertreten und in jedem Spiel alles rauszuhauen, was geht. Ganz nach dem Motto "1,2,3 - LOB" will man alles daran setzen, um so den Sprung unter die letzten 8 zu schaffen!

 

Das HVS-Präsidium und HVS-Trainerteam wünscht der Mannschaft um Delgationsleiter Günther Behla, Landes- und Landesauswahltrainer Jacob Dietrich, Regional- und Landesauswahltrainer Enrico Henoch sowie Matthias Albrecht maximalen Erfolg uend ganz viel Glück in Berlin!

 

Für das Team Sachsen spielen:

 

Pascal Bochmann (NSG EHV/NH Aue), Jannik Löhne und Leonard Schreiber (beide SC DHfK Leipzig im Tor), Hendrik Hanemann, Niko Korda, Tobias Pfeiffer, Andri Runarsson, Tobias Kaßler, Franz Häcker, Ole Czychol, Joshua Saleh, Niklas Reißmann, Niclas Benedict Heitkamp (alle SC DHfK Leipzig), Levin Kies, Leo Bauer und Julius Gerber (alle NSG EHV/NH Aue) im Feld.

 

Foto: unsere Bronzejungs nach der Siegerehrung