HVS-Jugend zum DHB-Jugendsprecherseminar in Münster vertreten

15.10.2019

Zukunftsvisionen mit einem neuen Team

Vom 11.-13.10. trafen sich junge Engagierte aus ganz Deutschland in Münster. In diesem Jahr standen vor allem die Ziele und der Weg der neuen DHB-Jugendsprecher im Mittelpunkt. Im Hinblick auf die Ziele und die Projektgruppen wurden am Samstag und Sonntag Maßnahmen und Anforderungsprofile erarbeitet.

Bereits am Freitag fand die Anreise nach Münster statt. Da zu diesem Seminar viele neue Gesichter dabei waren, wurde der Abend genutzt, sich bei einigen Spielen kennenzulernen. Der Samstag startete mit einem Workshop zu den Themen Identität, Kommunikation und Abgrenzung. Dem schloss sich eine kurze Vorstellung des neuen DHB-Jugendsprecherteams mit anschließender Arbeitsphase an. Zum Abschluss des Tages wurde ein sportliches Highlight gesetzt. Im Ninfly (Trampolinhalle) hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich sowohl an den Trampolinen als auch im Ninja-Parcours auszupowern. Dieser Programmpunkt diente dem Teambuilding und bereitete allen Teilnehmern viel Spaß. Am Sonntag wurde das Seminar mit einer produktiven Arbeitsphase, die auf eine gute Entwicklung in den nächsten zwei  Jahren hinweist, abgeschlossen.

Insgesamt kann man auf ein ereignisreiches Wochenende zurückblicken, an dem der HVS mit drei Jugendsprechern vertreten war. Für Cedric Klitzsch und Niels Ihle (beide HSG RIO) war es die erste Veranstaltung in diesem Rahmen. Als Neulinge haben sie viele Erfahrungen sammeln können und werden in Zukunft den HVS weiterhin unterstützen. Dazu haben sie ihre Bereitschaft erklärt im Bezirk Sachsen-Mitte als Jugendsprecher zu agieren.

 

Miriam Ihle

LV-Jugendsprecherin

 

Foto: Für Sachsen waren HVS-Jugendprecherin Miriam Ihle (8. von links - 2. Reihe) sowie Cedric Klitzsch (7. von rechts) und Niels Ihle (4. von rechts) dabei und stellten sich zum Abschluss mit den Teilnehmern der anderen Landesverbände zun obligatorischen Grupppenfoto Foto: Saskia Schlemich